Sabine’s Substack
Sabine Strutzke Podcast
Auswandern nach Italien S#3/F#5 Sonderfolge Bella Ciao -Partisanen Lied
0:00
-6:08

Auswandern nach Italien S#3/F#5 Sonderfolge Bella Ciao -Partisanen Lied

Geschichte von "Bella Ciao" - Auszug aus Wikipedia:

Die Melodie des Liedes Bella ciao in der Mondine-Version wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts von den Reispflückerinnen der ehemaligen italienischen Provinz Terre d’Acqua in der Nähe der Stadt Bologna gesungen. Es beklagt die harten Arbeitsbedingungen unter der stechenden Sonne. Bereits die erstmals 1906 dokumentierte Fassung trägt die Züge eines Protestliedes gegen den Chef, der „mit einem Stock in der Hand“ die Arbeit überwacht, das Leben der Frauen „aufzehrt“ und obendrein wenig zahlt. Doch eines Tages, so hofft die Erzählerin, werden die Frauen „in Freiheit“ arbeiten.

Weltweit bekannt wurde das Lied in seiner Adaption durch die Resistenza, die italienische Widerstandsbewegung gegen den Faschismus während des Zweiten Weltkrieges. Der Text, dessen Autor unbekannt ist, lobt den Freiheitskampf der Partisanen und gedenkt ihrer Toten, die als Helden betrachtet werden. Das Lied gehört in linken Kreisen zu den bekanntesten Kampfliedernund wird noch heute von ihnen dem faschistischen Kampflied Faccetta Nera entgegengesetzt. Wie viele Lieder der Arbeiterbewegung wurde es in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Das Lied wurde 1964 auf dem Festival von Spoleto aufgeführt und erreichte dadurch einen neuen Popularitätsschub. Zugleich gab es den Ausschlag zu einer Neuorientierung der folkloristischen Musik Italiens. Im Jahr 2015 bildete sich in Anlehnung an das Festival ein Projekt, das 2021 das Album A Sud di Bella Ciao herausgab.

Text des Liedes "Bella Ciao" in Italienisch und Deutsch:

Stamattina mi sono alzato,
Oh bella, ciao! Bella, ciao! Bella, ciao, ciao, ciao!
Stamattina mi sono alzato,
E ho trovato l’invasor.

Oh partigiano, portami via,
Oh bella, ciao! Bella, ciao! Bella, ciao, ciao, ciao!
Oh partigiano, portami via,
Ché mi sento di morir.

E se io muoio da partigiano,
Oh bella, ciao! Bella, ciao! Bella, ciao, ciao, ciao!
E se io muoio da partigiano, tu mi devi seppellir.

E seppellire lassù in montagna,
Oh bella, ciao! Bella, ciao! Bella, ciao, ciao, ciao!
E seppellire lassù in montagna,
Sotto l’ombra di un bel fior.

Tutte le genti che passeranno,
Oh bella, ciao! Bella, ciao! Bella, ciao, ciao, ciao!
Tutte le genti che passeranno,
Mi diranno «Che bel fior!»

«E questo è il fiore del partigiano»,
Oh bella, ciao! Bella, ciao! Bella, ciao, ciao, ciao!
«Questo è il fiore del partigiano,
Morto per la libertà!»

Ich bin heute Morgen aufgestanden,
Oh Schöne, tschüss! Schöne, tschüss! Schöne, tschüss, tschüss, tschüss!
Ich bin heute Morgen aufgestanden,
Und fand den Eindringling.

Oh Partisan, bring mich weg,
Oh Schöne, tschüss! Schöne, tschüss! Schöne, tschüss, tschüss, tschüss!
Oh Partisan, bring mich weg,
weil ich das Gefühl habe, dass ich sterbe.

Und wenn ich als Partisan sterbe,
Oh Schöne, tschüss! Schöne, tschüss! Schöne, tschüss, tschüss, tschüss!
Und wenn ich als Partisan sterbe,
Musst du mich begraben.

Und dort oben in den Bergen begraben,
Oh Schöne, tschüss! Schöne, tschüss! Schöne, tschüss, tschüss, tschüss!
Und dort oben in den Bergen begraben,
Im Schatten einer schönen Blume.

Alle Menschen, die vorbeigehen werden,
Oh Schöne, tschüss! Schöne, tschüss! Schöne, tschüss, tschüss, tschüss!
Alle Menschen, die vorbeigehen werden,
Werden sagen: »Was für eine schöne Blume!«

»Und das ist die Blume des Partisanen.«
Oh Schöne, tschüss! Schöne, tschüss! Schöne, tschüss, tschüss, tschüss!
»Das ist die Blume des Partisanen,
Gestorben für die Freiheit!«

Original auf You Tube: https://youtu.be/4CI3lhyNKfo

Deutsche Version: Hannes Wader & Konstantin Wecker - Bella Ciao - Live 2001: https://youtu.be/riS7PqdVm88

www.sabine-strutzke.de

0 Kommentare
Sabine’s Substack
Sabine Strutzke Podcast
Ich lebe seit 2021 am Lago Maggiore in Italien. Wir sind sehr spontan hierher gezogen nachdem ich durch Corona in meiner Arbeit als Yoga Lehrerin und Ayurveda Therapeutin nicht mehr arbeiten konnte. Die Geschichte ist sehr lang und würde hier die Rahmen “sprengen”. Du kannst dir gern meinen Podcast dazu anhören.
Hier in Italien widme ich mich meiner Kunst. Ich male am liebsten in meinem Sketchbuch und am liebsten in Mixed Media. Aber auch Procreate mit der digitalen Technik mag ich gern mal mit der analogen mixen.